Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand: 19.05.2021

Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand: 19.05.2021

Aktuell gelten aufgrund der Corona-Pandemie geänderte Besuchsregelungen. Bitte beachten Sie unsere Hygiene-Vorschriften.

Aktuelle Besuchsregeln ab 19.05.2021

Allgemeine Regelungen

  • Besuchen Sie Ihren Angehörigen nur, wenn Sie gesund sind, keine Erkältungszeichen aufweisen und keinen wissentlichen Kontakt zu einem Covid-19 Positiven, deren Kontaktpersonen oder einem Verdachtsfall hatten.
  • Vereinbaren Sie möglichst im Vorfeld einen Termin unter der Telefonnummer +49 5234 907 648 in der Zeit Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 12 Uhr.
  • Die Besuchszeiten sind täglich 10 Uhr bis 17 Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen) sowie an den Werktagen nach 17 Uhr. Nach 17 Uhr ist eine vorherige Terminabsprache aus organisatorischen Gründen zwingend notwendig.
  • Nach einem Screening und Corona-Schnelltest am Haupteingang oder mit einem gültigen Gleichstellungsnachweis dürfen Sie die Seniorenresidenz und den Garten betreten.
  • Wir testen im Haus täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr. Bei notwendigen Besuchen nach 17 Uhr an den Werktagen ist eine vorherige Terminabsprache unumgänglich.
  • Ein Gleichstellungsnachweis besteht gem. § 7 Abs. 1 SchutzAusnahmV bei:
    • einem Genesenennachweis mit einer zugrundeliegenden positiven Labordiagnostik, welche mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegen muss
    • eine vollständige Impfung seit mindestens 14 Tagen
    • eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf
  • Allgemeine Hygieneregelungen sowie Abstandsgebot von 1,5 Metern sind einzuhalten.
  • Beschränken Sie Dauer und Häufigkeit der Besuche weiterhin möglichst auf ein notwendiges Maß.

Besuche im Bewohnerzimmer

Bitte beachten Sie bei einem Besuch im Zimmer:

  • Halten Sie weitestgehend Abstand von 1,5 Metern.
  • Wer vollständig geimpften Bewohnern besucht, kann die Maske im Zimmer des Bewohners abnehmen.
  • Die Einhaltung der Regeln und der damit verbundene Infektionsschutz Ihres Angehörigen, aller anderen Bewohner sowie aller Mitarbeiter liegen hier in Ihrer Verantwortung.
  • Wenn Sie Bewohner besuchen, die nicht über einen vollen Impfschutz verfügen, muss die Maske zwingend anbehalten werden und der Abstand von 1,5 Metern sollte nicht unterschritten werden.

Spaziergänge und Aufenthalt außerhalb der Einrichtung

  • Sie halten möglichst 1,5 Meter Abstand. Ist dies nicht möglich, tragen Sie eine chirurgische OP-Maske und der Bewohner seinen Mund-Nase-Schutz.
  • Allgemeine Regelungen der Verordnungen für die Öffentlichkeit sind einzuhalten. Sie tragen hier die Verantwortung für den Infektionsschutz Ihres Angehörigen, aller anderen Bewohner und aller Mitarbeiter.

Körperlicher Kontakt: umarmen, berühren

Ein körperlicher Kontakt zu Ihren Angehörigen ist unter Beachtung einer ausreichenden Händedesinfektion und der weiterhin geltenden Hygieneregeln möglich, wenn Ihr Angehöriger über einen vollen Impfschutz verfügt. Ist dies nicht der Fall, muss die Maske entsprechend korrekt getragen und der Mindestabstand eingehalten werden.

Die Einhaltung der Regeln zum Infektionsschutzes Ihres Angehörigen, aller anderer Bewohner sowie aller Mitarbeiter liegt hier in Ihrer Verantwortung.

Screening und administrativer Mehraufwand

Wir sind gesetzlich verpflichtet, bei jedem Besucher der Einrichtung zur Nachverfolgung eines möglichen Infektionsgeschehens ein Screening und einen Corona-Schnelltest durchzuführen. Deshalb können wir Ihnen den schriftlichen Aufwand leider nicht ersparen.

Aus diesem Grund müssen wir auch weiterhin auf möglichst verbindliche Terminabsprachen zurückgreifen, um diesen zusätzlichen Aufwand geregelt zu bewältigen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Aufwand auch für die Mitarbeiter eine enorme zusätzliche Belastung darstellt. Es kann daher immer wieder auch zu kleinen Verzögerungen kommen. Wir alle arbeiten täglich daran, in einen geregelten Rahmen alles zu ermöglichen, was vertretbar ist. Ohne Ihre Mithilfe und Ihre Kooperation sind uns aber die Hände gebunden.